Cross-Linking bei extrem dünner Hornhaut

Das ursprüngliche CXL-Protokoll erlaubt eine sichere Behandlung, wenn die Dicke der Hornhaut bei 400 μm oder höher liegt. Doch in fortgeschrittenen Fällen von Keratokonus, PMD und Ektasie nach LASIK kann die Hornhaut dünner sein.

Eine Möglichkeit, eine solche Hornhaut dennoch zu behandeln, ist die Anwendung von hypo-osmolarem Riboflavin . Dieses spezielle Vitamin B2 bringt die Hornhaut dazu, Wasser aufzunehmen und zu quellen. Diese Technik wurde 2007 entwickelt und 2009 mit Prof. Hafezi als Erstautor publiziert. Seither gilt diese Anwendung als weltweiter Standard.

2008: “Geburt” des CXL in ultradünnen Hornhäuten.

Zürich, Schweiz: Ein 26 Jahre alter Patient wird mittels epi-off CXL behandelt. Nach Entfernung des Epithels und der Anwendung von „normalem“ iso- osmolarem Riboflavin beträgt die Hornhautdicke 325 Mikrometer; zu wenig, um ein sicheres CXL durchzuführen. In einem zweiten Schritt verwendeten wir hypo-osmolares Riboflavin. Nach 10 weiteren Minuten war die Hornhaut auf 407 Mikrometer „angeschwollen“, und das CXL konnte sicher durchgeführt werden.

Die Behandlung von extrem dünnen Hornhäuten erfordert eine große Erfahrung, da viele Faktoren berücksichtigt werden müssen. Die Häufigkeit des Tropfens des Vitamin B2, die Anwendung eines Lidspanners, all diese Elemente können die Hornhaut unter Umständen stark ausdünnen, so dass eine Behandlung nicht mehr möglich ist. Unsere Erfahrung ist mit einer der längsten weltweit und erlaubt es uns, hier auch noch bei (für andere zu) dünnen Hornhäuten ein CXL auf sichere Weise durchzuführen.

Die Zukunft - sub400 Protokoll

Seit dem Jahr 2009 wurden eine Reihe von Strategien entwickelt, um sehr dünne Hornhäute zu behandeln. Das ELZA Mitglied Farhad Hafezi hat geholfen, diese Techniken zusammenzufassen (siehe Beiträge unten), unter anderem CACXL und die Epithelial Island-Technik. Welche Technik gewählt wird, muss von Fall zu Fall sorgfältig abgewägt werden.

Daneben ist die Forschungsgruppe um Professor Hafezi federführend darin, neue Techniken zu entwickeln, die auf die individuelle Hornhautdicke zugeschnitten sind. In Zukunft wird es möglich sein, auch Hornhäute von weniger als 300 µm mittels CXL zu behandeln.

Das ELZA Institute

EN | DE

Augeninstitut ELZA
4.7
Basierend auf 80 Rezensionen
powered by Google
Thomas S.
Thomas S.
09:37 07 Jul 21
My left eye had to be operated on because of a cataract. As I had an Artiflex lens implanted a few years ago, it had to... be removed first before a modern lens could be implanted to correct the cataract. Prof. Hafezi treated me in an very competent and friendly manner. I am very happy with the result.mehr
Selma A. Rahim
Selma A. Rahim
19:45 02 Jul 21
Dr. Hafezi.. the KING OF CXL🤴
Gianluca Ricci
Gianluca Ricci
12:46 10 Apr 21
Great team and service!
rehaneyecare
rehaneyecare
05:36 08 Apr 21
Excellent surgeon
Steven H.A
Steven H.A
16:13 11 Jan 21
Prof. F. Hafezi s expertise is enormous and he has a very pleasant and calm nature which gives the patient... security.Thank youmehr
Online Commande
Online Commande
09:19 05 Dec 20
Totally creepy, very arrogant Prof.He just want your money.It may explain, why this Prof. is not in the center of the... city of Zürich and why he has been thrown away from University of Geneva.mehr
Elena Churilova
Elena Churilova
10:06 17 Nov 20
At the moment, 3 months have passed since the moment I made laser vision correction in this clinic. and I can say that... I am happy that I chose this particular clinic and Prof. F. Hafezi. The entire staff of the clinic is very friendly, treats patients with sympathy and patience if they are nervous before surgery (my big gratitude to Aida Alili for all support and patience). The doctor Hafezi and other doctors of the clinic are very professional and ready to explain to you as many times as you need. I can only recommend!mehr
Nächste Bewertungen
Augeninstitut ELZA
4.7
Basierend auf 80 Rezensionen
powered by Google