Select Page

Wie lange hält Cross-Linking?

Dies hängt vor allem damit zusammen, wie alt die Patienten zu Beginn des Cross-Linking waren. Vereinfacht kann man sagen: je jünger die Patienten beim ersten Cross-Linking, desto höher die Wahrscheinlichkeit dass sie nach 7-8 Jahren eine zweite Behandlung benötigen werden.

Die Hornhaut baut sich alle 7-8 Jahre komplett um, was erst seit Kurzem bekannt ist. Nach dieser Zeit sind also keine ursprünglichen Quervernetzungen mehr vorhanden. Waren die Patienten zum Zeitpunkt des ersten Cross-Linking noch sehr jung, dann sind sie nach 7-8 Jahren immer noch jung genug, damit die Erkrankung aufgrund ihres Alters weiter fortschreiten kann.

Das folgende Video erklärt die Zusammenhänge.

Menu

Das ELZA Augen-Institut

EN
DE |