Select Page

Ursachen und Beschwerden

Die Lidrandentzündung (Blepharitis)

In den Oberlidern und Unterlidern liegen jeweils mehrere Dutzend Talgdrüsen, die den Fettanteil des Tränenfilms bilden. Sind diese Drüsen aufgrund einer chronischen Entzündung verstopft, dann ist der Tränenfilm von seiner Qulität her schlecht. Die Oberfläche des Auges ist dann chronisch trocken. Dies wird vom Gehirn registriert, welches der Tränendrüse den Befehl gibt: “Produzier mehr Wasser”. Und so kommt es, dass paradoxerweise ein chronisch Trockenes Auge sehr häufig intervallartig tränt.

Seltene Gründe für ein Trockenes Auge

Daneben können aber auch allgemeine Erkrankungen, wie zB die Schuppenflechte (Rosacea), Diabetes, Polyarthritis, Lupus erythematodes und das Sjögren-Syndrom trockene Augen bewirken. Hormonelle Ursachen sind der Hormonersatz in den Wechseljahren und die Anti-Baby-Pille. Auch ein sogenannter Morbus Crohn und die Colitis Ulcerosa können zu einem trockenen Auge führen, dies wegen der starken Durchfälle und der Malabsorption.

Obschon in den meisten Fällen nicht gefährlich, ist die Lebensqualität der Betroffenen zum Teil stark eingeschränkt. Die Beschwerden bei trockenem Auge sind vielfältig und reichen von gering bis massiv: Augenbrennen und -beissen, Verschwommensehen, Doppelsehen, Kopfschmerzen. Typischerweise treten diese Beschwerden nach längerer Bildschirmarbeit, Fernsehen oder Lesen gehäuft auf.

Fernsehinterview 2008 zu den Ursachen des Trockenen Auges

Menu

Das ELZA Augen-Institut

EN
DE |