Select Page

Nach der Operation der Augenlider

s

WICHTIG !

Kommt es in den ersten 24 Stunden nach der Operation zu einer massiven, schnell stärker werdenden und sehr schmerzhaften Schwellung der Lider und/oder sollte die Sicht beeinträchtigt sein, rufen Sie uns unverzüglich an. Es könnte sein, dass ein Blutgefäss  nach dem Wundverschluss weiterblutet und das Blut einen starken Druck in der Augenhöhle ausübt, was extrem selten ist.

Die ersten 48 Stunden

  • Nach der Operation werden die Lider anschwellen. Die Schwellung ist am zweiten Tag nach der Operation am stärksten und nimmt dann  langsam ab. Legen Sie in den ersten 48 Stunden häufig eine kühlende Gesichtsmaske an, um die Schwellung gering zu halten.

 

Die ersten 2 Wochen

  • Die Nähte werden nach 6-7 Tagen entfernt. Bis dahin nur ärztlich verordnete Salben verwenden. Bitte keine Crèmes oder Make-up verwenden.
  • Nach der Nahtentfernung 3 Tage Salben- und Crèmeverbot. Ab dem 10. Tag kann dann einmal täglich eine Narbensalbe aufgetragen werden.
  • Die Lider können mit Mineralwasser und Watte-Pads vorsichtig abgetupft werden. Verkrustungen und die Ausscheidung von wässrigem Sekret sind normal.
  • Juckende Lider sind normal und Ausdruck des Heilungsprozesses.
  • Wichtig: nach der Operation kein Aspirin zur Schmerzlinderung verwenden, da es das Blut verdünnt und Blutungen auftreten können. Ponstan oder Dafalgan können eingenommen werden.
  • “Tränende, kratzende Augen”: nach jeder Art von Lidoperation ist der Tränenfilm über Wochen gestört. Dies kann zu vermehrtem Tränenfluss und brennenden, beissenden Augen führen. Befeuchtende Tropfen und Gels helfen bei diesen vorübergehenden Beschwerden.
  • “Blaue” Augen: Blutergüsse der Unter- und Oberlidern treten vor allem bei Rauchern und älteren Personen verstärkt auf. Sie verblassen in der Regel innert 10-14 Tagen.

 

Der weitere Verlauf

  • Oberlider: eine allfällige Oberlidnaht liegt genau in den Lidfalten und ist in der Regel bereits nach 14 Tagen nur noch am äusseren Rand sichtbar.
  • Ihre Lidspalte kann etwas kleiner erscheinen, was vor allem von der Schwellung herrührt. Nach einigen Wochen bildet sich dies jedoch zurück.
  • Besteht bei Ihnen eine ungewöhnlich starke Wundheilung, dann kann die Narbe unter Umständen deutlich sichtbar bleiben. Tendenziell ist die Narbenbildung bei dunkelhäutigen Menschen stärker als bei pigmentarmen.
  • Der äussere Lidwinkel bleibt über Monate hinweg auf Druck etwas empfindlich. Dies, weil hier besonders viele Nerven liegen.
  • Haut-Transplantat: wird bei speziellen Operationen ein Hauttransplantat gebraucht, so kann das Transplantat unter Umständen dauerhaft eine andere Tönung aufweisen.

Arbeitsunfähigkeit nach Lidoperation

  • Bei kleinen Eingriffen beträgt die Arbeitsunfähigkeit  circa 1-2 Tage, bei kosmetischen Eingriffen in der Regel 1 Woche und bei grossen Lidrekonstruktionen bis zu 2 Wochen.
Menu

Das ELZA Augen-Institut

EN
DE |