PACE: Customized Cross-Linking

ELZA hat ein customized Cross-Linking der zweiten Generation entwickelt, das sogenannte PACE.

Bei der Standard-CXL-Behandlung verwenden wir die gleiche Bestrahlungsmenge auf der gesamten Hornhaut. Dadurch wird das Fortschreiten des Keratokonus in der Regel gestoppt - und in einigen Fällen kann es nach 6 Monaten bis zu einem Jahr sogar zu einer geringfügigen Abflachung kommen. 

Bei PACE (PTK-assisted customized epi-on CXL) bestrahlen wir den Bereich der Hornhaut, in dem sich der Konus befindet, stärker und den Rest der Hornhaut weniger stark. Dies führt zu einem Gradienten, der selektiv den steilsten Bereich des Keratokonus in hohem Maße abflacht, was bereits nach wenigen Wochen sichtbar wird.

Wir werden mit Ihnen anschauen, ob PACE eine sinnvolle Option ist bei Ihren Augen.

Vorher
Nachher

Abbildung 1: "Standard" epi-off CXL vorher und 12 Monate nachher. Keine Veränderung der Topographie.

Vorher
Nachher

Abbildung 2: PACE vorher und 4 Wochen nachher. Beachten Sie die Abflachung in der Region des Konus'.

Video-Interviews

VORHERIGE

Cross-Linking bei Kindern

NÄCHSTE

Cross-Linking bei extrem dünner Hornhaut