Select Page

Refraktive Linsenchirurgie

Die Technologie, die bei der Operation der Linse zum Tragen kommt, ist die gleiche wie bei der Operation des Grauen Stars. Diese ist seit Jahrzehnten bewährt und wird  jedes Jahr millionenfach durchgeführt.

Phake Linsen

Phake Linsen sind Zusatzlinsen, die in der Vorderkammer des Auges platziert werden, entweder vor die Iris (Artisan-Linse) oder dahinter (ICL). Wir verwenden phake Linsen bei Patienten, die jünger als 45 Jahre sind und einen hohen Grad von Fehlsichtigkeit (beginnend bei Kurzsichtigkeit von mehr als -10 Dioptrien) aufweisen.
Intraokulare Speziallinsen

Verschiedene Speziallinsen

AMARIS Excimer-Laser

AMARIS Excimer-Laser

Refraktive Linsenchirurgie

Bei Patienten, die älter als 45 Jahre alt sind und einen hohen Grad von Fehlsichtigkeit (zB Kurzsichtigkeit von mehr als -10 Dioptrien) aufweisen, ersetzen wir die eigene Linse mit einer trifokalen oder multifokalen Kunstlinse. Diese Option ermöglicht eine gute Sicht für Nah und Fern. Hier können wir dann Kurzsichtigkeiten bis zu -23.0 Dioptrien und Weitsichtigkeiten bis zu + 12.0 Dioptrien korrigieren.

Kalibrieren des Excimer-Lasers

Bioptics

Bei gewissen Patienten kombinieren wir refraktive Laserchirurgie und einen Austausch der Linse. Ein Beispiel wäre ein Patient mit sehr hoher Kurzsichtigkeit und einer starken Hornhautverkrümmung.

Die Hornhautverkrümmung können wir dann entweder mittels einer speziellen (torischen) Intraokularlinse korrigieren oder aber mit dem Excimer- oder Femtosekunden-Laser.

Menu

Das ELZA Institut

EN
DE |