Select Page

Intravitreale Injektionen (IVT)

Im Verlauf einer feuchten AMD produziert das Auge große Mengen des Proteins VEGF. Dieses Protein ist eine der wichtigsten Ursachen für abnormale, undichte Blutgefäße. Diese produzieren überschüssige Flüssigkeit, die zu einer Schwellung der Netzhaut führen kann. In den vergangenen Jahren sind mehrere Medikamente entwickelt worden, die VEGF blockieren können. Dies kann die Schwellung reduzieren und (teilweise) eine Wiederherstellung der Sehleistung oder Stabilisierung des Krankheitsverlaufes bewirken.
Die Medikamente werden mittels einer intravitrealen Injektion verabreicht.

Menu

Das ELZA Augen-Institut

EN
DE |