Select Page

Neues bezüglich Cross-Linking. Stuhltransplantation bei Trockenem Auge.

Prof. Farhad Hafezi spricht am Bascom Palmer Eye Institute in Miami, Florida

Es war mir eine Ehre, als Sprecher und Panelteilnehmer zu den Bascom Palmer Interaktiven Konsultationen hinsichtlich Hornhaut, Katarakt und refraktiver Chirurgie 2020, am 21. Und 22. Februar 2010, am Bascom Palmer Eye Institute (BPEI) in Miami, Florida, eingeladen zu werden. Ich habe vier Präsentationen gegeben: „Cross-Linking ausserhalb des Dresdner Protokolls“, „Therapeutische Excimerlaser-Ablation bei Keratokonus“, „PACK-CXL: Verwendung von Riboflavin bei infektiöser Keratitis“, und „CXL an der Spaltlampe: Zugang für alle“. Diese zeigten durchweg eine positive Resonanz bei den Teilnehmern, bestehend aus amerikanischen Augenärzten. Ferner habe ich andere Präsentationen gesehen, welche hochinteressant waren.

Prof. Carol L. Karp präsentierte ihre bahnbrechende Pionierarbeit hinsichtlich der Nutzung der hochauflösenden optischen Kohärenztomografie (OCT, für die Erkennung, Diagnose und Therapie von malignomverdächtigen Veränderungen der Bindehaut (OSSN). Sie benützt ihr HR-OCT-Instrument, um die Ränder des Tumors (die „Seiten“ des Tumors) zu identifizieren – und entfernt diese. Das Gewebe wurde dann in der üblichen Weise entferntz und unter dem Mikroskop analysiert. Die gute Nachricht ist, dass das HR-OCT gleichwertig zu traditionellen Methoden war, was die Bestimmung der Tumorausdehnung anging. Dies sollte die Diagnose erleichtern und die Tumorentfernungs einfacher und schneller machen.

Dr. Mohammed AbouShousha hielt einen sehr interessanten Vortrag: er und seine Kollegen haben mittels Künstlicher Intelligenz (KI) ein Bildverarbeitungsalgorithm entwickelt, um Keratokonus, Fuchs‘sche Dystrophie und trockene Augen zu identifizieren, der auf Tausenden von OCT-Bildern trainiert wurde, und Joseph Tauber aus Kansas City hielt einen ausgezeichneten Vortrag über die Ttherapie des Trockenen Auges, besonders über die Wirksamkeit von Xiidra (Lifitegrast) in seinen Patienten.

Aber einer der erstaunlichsten Vorträge war der von Dr. Anat Galor, der das Thema „Mikrobiom und trockene Augen“ vorstellte. Zusammengefasst: harmlose Bakterien leben auf die Augenoberfläche – das „okuläre Mikrobiom“ – und bei Menschen mit trockenem Auge ist die Zusammensetzung von allen verschiedenen Bakterien im okulär Mikrobiom gestört. Wenn Patienten eine „fäkale Mikrobiom-Transplantation“ erhalten, bei der gesunder Spenderstuhl in Kapseln verpackt ist verbessern sich die Symptome des trockenen Auges erheblich.

[foogallery id=”30878″]

Menu

Das ELZA Institut

EN
DE |